Hersfelder Zeitung Online

K+S verleiht ersten Ehrenamtspreis an Mitarbeiter

Bad Hersfeld. Jugendarbeit, Hilfstransporte und Fledermausschutz: Die Qual der Wahl hatte die Jury des erstmals von K+S verliehenen Ehrenamtspreises des Werkes Werra.

Aus fast 20 Bewerbungen aus dem Mitarbeiterkreis galt es die Gewinner zu ermitteln, wobei klar war: Verlierer gibt es eigentlich keine. „Sie arbeiten kostenlos, aber nicht umsonst“, würdigte Werksleiter Christoph Wehner die engagierten Kollegen, die bei der Preisverleihung einmal ganz bewusste ins Rampenlicht gerückt werden sollten. Die Auszeichnung fand am Freitag im gemütlichen Rahmen in der Ofenstube des Bad Hersfelder Hotels am Kurpark statt. 500 Euro gab es jeweils für die Gewinner beziehungsweise ihre Projekte, in einem Fall wird der Gewinn geteilt.

Folgende Preisträger wurden in vier Kategorien ausgezeichnet:

In der Kategorie Sport/Jugendsport teilen sich Sascha Schlosser von der DLRG Wildeck und Thomas Schmidt von der Jugendfeuerwehr Philippsthal den Preis. Schlosser bringt Kindern und Jugendlichen das Schwimmen bei, bildet Rettungsschwimmer aus und engagiert sich für den Erhalt der Kleinschwimmhalle in Wildeck.

Link


HNA vom 11.07.2017


HNA vom 12.06.2017


HNA vom 07.03.2017