14.07.2018 - Rettungswachdienst Heiligenhafen


Zehn Mitglieder unserer Ortsgruppe sorgen mit 15 weiteren Rettungsschwimmern aus dem Kreis Hersfeld-Rotenburg und aus ganz Deutschland vom 21.07. - 04.08.2018 wieder für die Sicherheit an der Ostseeküste in Heilgenhafen. Zusammen mit den anderen Rettungsschwimmern sorgen sie am Strand für Sicherheit und klären über Gefahren im und am Wasser auf. Diese ehrenamtliche Tätigkeit üben alle in ihrer Freizeit aus.

Weitere Infos zum Rettungswachdienst unserer OG Mitglieder aus Heiligenhafen werden folgen.


23.06.2018 - JET Praxisseminar „Bootsausbildung“


Dieser Samstag stand ganz im Fokus unserer JETs.

Am 23.06.2018 führten wir ein Praxisseminar „Bootsausbildung“ für unser JET-Team am Kiessee in Obersuhl durch. Auf dem Programm standen verschiedene diverse Stationsausbildungen wie z.B. Knotenkunde, Erste Hilfe, Motorenkunde, Aufbau eines Bootes, Revierkunde, Funken und Teambuilding.

Dieses Seminar dient als Vorbereitung für die spätere Fachausbildung Wasserrettungsdienst. Hier werden die Teilnehmer in den Bereichen Bootsausbildung, Sprechfunk, Organisation und Einsatzabläufe im Wasserrettungsdienst, Sanitätswesen und Rettungsschwimmen ausgebildet.

Link zum Video...

Link zu den Bildern...


17.06.2018 - Verwüstung am Kiessee

Eine Spur der Verwüstung haben Unbekannte, zum wiederholten Male, am Schulungszentrum des DLRG Kreisverbandes Hersfeld-Rotenburg am Kiessee in Wildeck-Obersuhl hinterlassen.

Wir sind entsetzt und unsagbar traurig!!!

Mit viel Fleiß, großem Engagement, harter ehrenamtlicher Arbeit und einem hohen finanziellen Aufwand haben Mitglieder der DLRG OG Wildeck dieses Gelände im letzten Jahr ausschließlich zu SCHULUNGSZWECKEN geschaffen!!!

Wir möchten ALLE darum bitten, dieses Gelände sauber zu halten und darauf zu achten, dass es nicht zerstört wird!!! Wir bitten die Bevölkerung um Unterstützung!!!

Falls jemand unerlaubtes Benutzen dieses Geländes beobachtet informieren sie uns bitte, damit der Verein und der Kreisverband weitere Schritte einleiten können!!!

Wir machen noch einmal eindringlich darauf aufmerksam, dass das Betreten sowie das Baden des Kiesseegeländes VERBOTEN ist!!!

Nicht nur aus den oben genannten Gründen, sondern auch aus Sicherheitsgründen!!! Und nicht vom Verein oder vom Kreisverband der DLRG aus sondern auch vom Betreiber des Kiesseewerkes. 

Der Vorstand


26.05.2018 - JETies beim EH-Kurs


Am heutigen Tag nahmen 5 Jugendliche des JET-Teams an einem Erste Hilfe Kurs des DRK Kreisverbandes Rotenburg erfolgreich teil. Die Jugendlichen lernten unter der Anleitung der Erste-Hilfe Ausbilder die Grundlagen der Ersten Hilfe kennen.

Neben dem Notruf und des Auffindeschemas einer verunfallten Person, lernten die JETs Symptome von Erkrankungen, wie dem Herzinfarkt, Schlaganfall und Krampfanfall, sowie des Schocks kennen. Natürlich wurden auch die Atmung des Menschen, Wunden und Wundversorgungen, sowie die Seitenlage und die Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) erklärt und trainiert.

Auch die Thematik des Eigenschutzes sowie vorausschauendes Handeln war ein Schwerpunkt dieses Lehrganges.


20.05.2018 - Sanitätsdienst


Neben den Fähigkeiten als Rettungsschwimmer sind unsere Einsatzkräfte auch größtenteils als Sanitäter ausgebildet. Deshalb können unsere Helfer nicht nur im Wasserrettungsdienst eingesetzt werden, sondern auch zur Absicherung von Veranstaltungen. Am Pfingstsonntag haben zwei Mitglieder unserer OG beim Wunschkonzert der Obersuhler Blasmusik e.V in der Großsporthalle für die Sicherheit der Gäste gesorgt.


19.05.2018 - RescueJet-Seminar am Kiessee


Am gestrigen Tag nahmen neun Mitglieder unserer Ortsgruppe an einem Rescue-Jet-Seminar unter der Leitung von Uwe Jakob am Kiessee in Obersuhl teil.

Wasserrettungsorganisationen setzen weltweit RescueJets für die Rettung von Menschen an Küsten- und Binnengewässern ein. Seit mehr als einem Jahrzehnt setzt auch die DLRG an den Nord- und Ostseeküsten diese speziellen Rettungsgeräte ein. er RescueJet benötigt nur sehr geringe Wassertiefe zur Fahrt. Ein leistungsstarker Motor ermöglicht eine Schnellfahrt auch bei starken Strömungsgeschwindigkeiten. Mittels eines Schlittens, der fest am Heck des RescueJets angebracht ist, können Personen schonend und schnell gesichert werden.

Selbst eine Herz-Lungen-Wiederbelebung kann von den ausgebildeten Einsatzkräften während der Fahrt durchgeführt werden. Durch einen Wasserstrahlantrieb fällt das hohe Verletzungspotential einer Schiffsschraube weg, und es entsteht eine höhere Sicherheit für Einsatzkraft und Verunfallten.


16.05.2018 - Arbeitseinsatz Freibad


In den letzten Wochen haben wir uns in mehreren Arbeitseinsätzen ehrenamtlich um unser Patenkind gekümmert. Das Volleyballfeld im Freibad ist nun wieder in einem Top Zustand für die diesjährige Saison, die am kommenden Wochenende beginnt.

Ebenfalls übernehmen die Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer unserer Ortsgruppe an den Wochenenden in den Sommerferien wieder die Badeaufsicht.

Mit der Arbeit und Hilfe im Freibad versucht die DLRG Ortsgruppe Wildeck e.V. mit dazu beizutragen, die Kosten des Freibades niedrig zu halten und sich damit etwas für den Erhalt des Bades zu tun.


19.02.2018 - Es geht weiter ....


Liebe Vereinsmitglieder,

nach derzeitigen Kenntnisstand kann der Badebetrieb in unserem Hallenbad am kommenden Mittwoch den 21.02.2018 wieder aufgenommen werden. Somit findet am Montag, den 26.02.2018 wieder ganz normal unser Übungsbetrieb statt.

Ein ganz herzliches Dankeschön an die Gemeinde Wildeck.


12.12.2017 - Weihnachtsmann im Schwimmbad

Gestern Abend wurde der Weihnachtsmann im Schwimmbad in Obersuhl gesehen. Da staunten die Schwimmkursteilnehmer nicht schlecht, als während unseres Trainings auf einmal das Licht ausging und der Weihnachtsmann auftauchte. Schnell versammelten sich alle Kinder und Jugendlichen auf den Bänken neben dem Becken und begrüßten den unerwarteten Gast gemeinsam mit einem Lied.

Da alle Kinder und Jugendlichen die Frage "Seid ihr auch alle brav gewesen?" bejahten und auch die Ausbilder nichts Negatives zu berichten hatten, machte sich der Weihnachtsmann bald daran jedem Teilnehmer einen kleinen Weihnachtsgruß zu überreichen.

Nachdem alle ein Geschenk erhalten hatten, verabschiedete sich der Weihnachtsmann und wünschte allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.