SPENDENAUFRUF


Liebe Vereinsmitglieder,
liebe Bürgerinnen und Bürger,

wir haben in dieser Woche eine tolle neue Nachricht von der Wirtschaftsförderung aus Bad Hersfeld bekommen. Die DLRG ist mit über 2500 Mitgliedern im Landkreis einer der größten Jugendorganisationen. Das eingereichte Jugendprojekt unserer Ortsgruppe soll von der Wirtschaftsförderung (LEADER) gefördert werden.

In Wildeck soll ein Jugend-Schulungszentrum Wasserrettung entstehen. Die Jugendlichen sollen in diesem neuen Schulungszentrum gefördert aber auch gefordert werden. Dies ist nur mit modernen Ausbildungsgeräten möglich. Wir haben viele wissenshungrige Jugendliche, die sich schon auf diese neuen Ausbildungsmöglichkeiten freuen. Im Teil 1 des Projektes wird ein Wasserrettungszug mit einem Motorrettungsboot realisiert.

Die Wirtschaftsförderung fördert diesen Teil mit 50% der Anschaffungssumme in Höhe von 75.000,- Euro. Weitere Gelder kommen vom DLRG-Bundesverband und von bereits eingegangenen Projektspenden. Trotz der Hohen Zuschüsse benötigen wir zur Restfinanzierung noch 12.000,- Euro. Dazu benötigen wir die Hilfe unserer Mitglieder und natürlich weiterer Förderer.

Für Fragen und Anregungen steht der Projektleiter Jürgen Brill gerne zur Verfügung.

Bitte helft uns dieses Projekt zu verwirklichen. Nur wenn alle einen Betrag leisten, können wir es gemeinsam schaffen. Unsere Jugendliche sollten es uns Wert sein. Wir haben wirklich eine tolle Truppe.

Spenden geht ganz einfach über unsere Homepage oder telefonisch bei dem Projektleiter Jürgen Brill (06626/7739928 täglich ab 18.00 Uhr)

Jeder Betrag hilft! DANKE


EU gibt weiter Geld für die Region

Der Kreis Hersfeld-Rotenburg und auch der Knüll bleiben für weitere sechs Jahre Leader-Region. Das Land Hessen hat jetzt nach einem intensiven Auswahlverfahren insgesamt 24 hessische Regionen anerkannt.

Die EU, der Bund und das Land Hessen stellen im Zuge des Leader-Programms rund 50 Millionen Euro für die Regionalförderung zur Verfügung. Die gute Nachricht wurde in beiden Leader-Regionen mit Freude aufgenommen.

Zuvor hatten Vertreter von lokalen Vereinen, Initiativen und aus der Lokalpolitik in umfangreichen Workshops Bewerbungen für die Aufnahme in das Leader-Programm erarbeitet. In beiden Leader-Regionen sollen mit dem Fördergeld Projekte aus den Bereichen demografischer Wandel, Gemeinschaftsleben, Soziales, Tourismus, Kultur, Wirtschaft sowie Energie und Landnutzung finanziert werden. Beide Leader-Regionen rechnen mit rund zwei Millionen Euro aus dem Programm.

Zur Leader-Region Knüll gehören aus unserem Kreis Neuenstein, Kirchheim, Niederaula und Breitenbach/H. Zur Region Hersfeld-Rotenburg zählen die Gemeinden Alheim, Cornberg, Friedewald, Hauneck, Haunetal, Hohenroda, Ludwigsau, Nentershausen, Philippsthal, Ronshausen, Schenklengsfeld und Wildeck sowie die Städte Bad Hersfeld, Bebra, Heringen und Rotenburg.